Feminismus in ungemütlich

Wir fordern folgende Änderungen des Artikel 12a des Grundgesetzes: Die Streichung des Absatz 1, Absatz 2 und Absatz 4 Absatz 3 neufassen zu “Alle Deutschen können im Verteidigungsfalle durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes zu zivilen Dienstleistungen für Zwecke der Verteidigung einschließlich des Schutzes der Zivilbevölkerung in Arbeitsverhältnisse verpflichtet werden; Verpflichtungen in öffentlich-rechtliche Dienstverhältnisse […]

Justiz für eine offene Gesellschaft

Wir Jungen Liberalen Hessen fordern, dass das Land Hessen den Umgang mit Trans*personen bei Erhalt einer Haftstrafe würdig reformiert. Das Ausmaß der Strafe darf ihr Ziel einer Resozialisierung nicht gefährden bzw. über das Strafmaß hinaus eine Person beeinträchtigen, indem sie ihrer Identität beraubt wird und sie psychisch übermäßig und damit verfassungswidrig unterdrückt wird. Trans*menschen müssen […]

Dr. Sommer in Rente schicken – Sexualkundeunterricht reformieren

Der Aufklärungsunterricht in der Schule muss reformiert werden! Schülerinnen und Schülervwissen nicht genügend über nicht übertragbare geschlechtsspezifsche Krankheiten und Medikamente. Außerdem wird größtenteils über heterosexuelle Interaktionen aufgeklärt und ihre Möglichkeiten zu verhüten, wobei es für queere Paare auch umfangreiche Verhütungsmittel gibt um sich vor Geschlechtskrankheiten zu schützen. Deshalb fordern die Jungen Liberalen Hessen, dass der […]

Update für unsere Erinnerungskultur

Präambel: Die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Verbrechen darf nicht vernachlässigt und erst recht nicht als abgeschlossen angesehen werden. Die politische und gesellschaftliche Verantwortung bleibt weiter bestehen und wird auch nie verjähren. Gegenwärtig kommen jedoch größere Teile der Gesellschaft gar nicht mehr in Berührung mit diesem Thema – die aktive Auseinandersetzung fehlt komplett. Und das obwohl Rassismus und Antisemitismus wieder zunehmend an […]

Selbstmordrate von Trans* und nicht-binären Menschen senken!

Trans* und nicht-binäre Menschen erleben auch heute noch Diskriminierung. Diese reicht von persönlichen Anfeindungen von Familienmitgliedern bis zur Benachteiligung in der Berufswelt trotz überdurchschnittlicher Bildung. Diese Diskriminierung führt nachweislich zur Belastung der psychischen Gesundheit. Depressionen und Angststörungen treiben viele Betroffene zu einem Selbstmordversuch. Wir fordern: Die gesellschaftliche Akzeptanz von Trans* und nicht-binären Menschen zu verbessern […]

Keine Frau am Steuer? Ungeheuer!

Die Jungen Liberalen Hessen fordern das zukünftig bei Crash- und Sicherheitstest von Fahrzeugen aller Art weibliche Dummys verwendet werden. Die weiblichen Dummys müssen hierbei der Physiologie der durchschnittlichen Frau entsprechen und nicht einer leichteren männlichen Variante oder der eines Kindes entsprechen.

Junge Liberale Hessen lehnen Konversionstherapie ab

Junge Liberale Hessen lehnen Konversionstherapie ab Die Jungen Liberalen Hessen sprechen sich gegen jegliche Art der Konversion aus und fordern ein gesetzliches Verbot der sogenannten Konversionstherapie an Minderjährigen.

Gegen ein Burka-Verbot in der Öffentlichkeit

Gegen ein Burka-Verbot in der Öffentlichkeit Die Jungen Liberalen Hessen sprechen sich gegen ein Burka-Verbot in der Öffentlichkeit aus, sofern hierdurch keine Bevorzugung im Zusammenhang mit dem Vermummungsverbot entsteht. 
Gleichzeitig befürworten wir das Verbot, religiöse Symbole bei der Ausführung hoheitlicher Rechte zu tragen. Dies soll für alle religiösen Symbole gelten und keine Ausnahmen zulassen.

Strikte Ablehnung des Betreuungsgeldes!

Die Jungen Liberalen Hessen fordern die konsequente Ablehnung des von der CSU geforderten Betreuungsgeldes. Die Jungen Liberalen Hessen fordern den FDP Landesverband Hessen auf, einerseits im Bundesverband, sowie bei einer optionalen Abstimmung im Bundesrat, gegen eine Einführung des Betreuungsgeldes zu votieren.

Keine gesetzliche Frauenquote

Antragssteller: OV Karten Keine gesetzliche Frauenquote Die Jungen Liberalen Hessen sprechen sich entschieden gegen eine gesetzlich vorgeschriebene Frauenquote in der Wirtschaft aus. Wir sind der Überzeugung, dass Arbeitsplätze und Beförderungen rein Leistungs- und nicht Geschlechtsabhängig sein dürfen. Eine Frauenquote halten wir für ein diskriminierendes Element, dem keine Zustimmung gegeben werden darf.

Samenspenden, aber richtig!

Die rechtlichen Grundlagen im Bezug auf die Samenspende müssen der eigentlichen Idee entsprechen. In diesem Sinn verzichtet die potenzielle Mutter auf sämtliche Ansprüche (z.B. Unterhalt), die gegenüber dem Samenspender geltend gemacht werden können und der Samenspender seinerseits verzichtet ebenfalls auf seine Anspruchsrechte gegenüber der Mutter an dem Kind (z.B. Besuch, Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmung). Dies soll Rechtssicherheit […]

Einführung eines Diskriminierungsverbots wegen Krankheit oder sonstiger körperlicher Merkmale

Einführung eines Diskriminierungsverbots wegen Krankheit oder sonstiger körperlicher Merkmale Die Jungen Liberalen Hessen fordern die Einführung eines Verbotes Arbeitnehmer und Bewerber aufgrund jedweder körperlicher Merkmale zu benachteiligen, soweit diese nicht untrennbar mit der Tätigkeit oder gesundheitlicher Schutzvorschriften zusammenhängen. Jegliche Gesundheitschecks oder sonstige körperbezogene Untersuchungen dürfen von Arbeitgebern, soweit nicht tätigkeitsbezogen erforderlich, nicht mehr verlangt oder […]

Maßnahmen zur Gleichstellung Behinderter in Schule, Studium und Ausbildung

Maßnahmen zur Gleichstellung Behinderter in Schule, Studium und Ausbildung  Die Jungen Liberalen honorieren jeden Versuch, der dazu beiträgt Menschen mit und ohne Behinderungen gleichzustellen. Besonders auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung sehen wir jedoch erhebliche Defizite. Die JuLis fordern daher die Aufhebung jeglicher Kopplung von Eingliederungshilfen für Schüler, Studierende und Auszubildende an das Einkommen […]

Kategorien:
Filter Beschluss Organ
Mehr anzeigen