02.05.2021

Keine „Krankenwagenbelademeister!“ Rechtssicherheit für Notfallsanitäter

Für die Jungen Liberalen Hessen ist die Übernahme von Verantwortung ein Grundprinzip. Gerade die Notfallsanitäter, die oftmals als erstes am Unfallort eintreffen, tragen häufig die Verantwortung über Leben und Tod der Patienten. Trotz dieser großen Verantwortungsübernahme arbeitet das Gesetz gegen die Notfallsanitäter und geben ihnen nicht den Respekt, den sie verdient haben.

Die Jungen Liberalen Hessen fordern deshalb:

  • Die „Algorithmen zur Notfallversorgung“ (§ 4 Abs. 2 Nr. 2c NotSanG) sollen bundesweit und einheitlich gültig sein.
  • Die „Algorithmen zur Notfallversorgung“ (§ 4 Abs. 2 Nr. 2c NotSanG) sollen durch ein Gremium bestehend aus Ärzten, Notfallsanitäter und weiteren Experten erweitert werden, um mehr Rechtssicherheit zu schaffen.
  • Das Konzept des „Telenotarztes“ soll weiter ausgebaut und eingesetzt werden.

Weitere Beschlüsse

18.06.2024

Bildungsvielfalt jetzt! – der Schulvoucher in konkret

Einführung Unser Schulsystem wird den Anforderungen nicht mehr gerecht: Immer schlechter werdende Leistungen der Schülerinnen und Schüler, ein Mangel an Lehrkräften...
16.06.2024

Feiertage in Hessen – ein realistisches Update

Wir halten als Junge Liberale Hessen am langfristigen Ziel einer Bundesregelung, die Feiertage durch individuelle Sonderferientage ersetzt, fest. Auf Landesebene...
16.06.2024

Polizei entmachten – Willkür beenden!

Die jungen liberalen Hessen fordern, dass der § 18 Abs. 2 Satz wie folgt verändert wird: „1. die Person sich...
Kategorien:
Filter Beschluss Organ
Mehr anzeigen