Mietpreisbremse abschaffen

Mietpreisbremse abschaffen

Die im letzten Jahr beschlossene Mietpreisbremse soll wieder abgeschafft werden, um Investitionen in neuen Wohnraum zu fördern.
Wohnraum in den Städten muss nicht nur bezahlbar sondern in erster Linie auch vorhanden sein. Aktuell gibt es in den hessischen Städten zu wenige Wohnimmobilien um die Nachfrage zu decken. Durch die Mietpreisbremse wird zwar sichergestellt, dass der Wohnraum bezahlbar bleibt, jedoch löst dies nicht das Problem des zu geringen Angebots. Durch staatliche Eingriffe und insbesondere festgelegte Preisobergrenzen werden private Investoren abgeschreckt und somit generell weniger Wohnraum geschaffen. Es sollten viel mehr administrative Hindernisse zum Bau neuer Wohnimmobilien abgebaut werden um Investitionen attraktiver zu gestalten. Durch ein ausreichendes Angebot an Wohnungen im städtischen Bereich würde ein Anstieg der Mietpreise genauso gut bekämpft wie durch staatliche Eingriffe mit dem Vorteil, dass eine größere Nachfrage bedient werden kann.

Weitere Beschlüsse

18.06.2024

Bildungsvielfalt jetzt! – der Schulvoucher in konkret

Einführung Unser Schulsystem wird den Anforderungen nicht mehr gerecht: Immer schlechter werdende Leistungen der Schülerinnen und Schüler, ein Mangel an Lehrkräften...
16.06.2024

Feiertage in Hessen – ein realistisches Update

Wir halten als Junge Liberale Hessen am langfristigen Ziel einer Bundesregelung, die Feiertage durch individuelle Sonderferientage ersetzt, fest. Auf Landesebene...
16.06.2024

Polizei entmachten – Willkür beenden!

Die jungen liberalen Hessen fordern, dass der § 18 Abs. 2 Satz wie folgt verändert wird: „1. die Person sich...
Kategorien:
Filter Beschluss Organ
Mehr anzeigen