Tierarten schützen – Wale bewahren

Die Jungen Liberalen Hessen setzen sich für den Tier- und Artenschutz und damit auch für den Walschutz ein. Ziel dessen muss es sein, die Regeneration der Walpopulation zu erreichen und die Gefahr des Aussterbens abzuwenden. Daher unterstützen die JuLis Hessen die Bundesregierung bei ihrem Vorhaben sich für die weitere Verlängerung des kommerziellen Walfangverbots im Rahmen der Internationalen Walfangkommission (IWC) einzusetzen.
Die Ausnahme bilden der Walfang indigener Völker und der Walfang zu wissenschaftlichen Zwecken, wobei jedoch die Kadaver vernichtet werden müssen.
Außerdem fordern wir die Bundesregierung auf, mit den Mitteln der Diplomatie, Versuchen einiger Walfangnationen wie Japan entgegenwirken, die Stimmen einiger Mitgliederstaaten der IWC zu kaufen. Um das kaufen von Mehrheiten zu erschweren, soll sich die Bundesregierung aktiv um neue Mitglieder für die IWC bemühen.
Nach dem Willen der Jungen Liberalen Hessen soll die Ausrichtung der IWC in Zukunft klar auf Artenschutz ausgerichtet sein. Zu den Aufgaben soll die regelmäßige Zählung und Beobachtung der Walbestände zwecks einer Feststellung der genauen Population zählen. Diese Erhebungen haben nach wissenschaftlichen Maßstäben und unabhängig zu erfolgen.

Weitere Beschlüsse

Forschungsfreiheit schützen – Tierversuche erhalten

Die Jungen Liberalen hingegen bekennen sich zu dem bestehenden Tierschutzgesetz (TierSchG) und fordern dieses in vorhandener Form beizubehalten. In Rufen...

Gegen Fachkräftemangel – Mit Praktika das Sommerloch stopfen

Die Jungen Liberalen Hessen setzen sich dafür ein, dass es jeder Schülerin und jedem Schüler einer weiterführenden Schule ermöglicht wird,...

Grundrechtseingriffe der GroKo Jahre zurücknehmen

Unsere Grundrechte stehen unter Beschuss: Die letzten beiden GroKos haben die Rechte der Polizei im Hinblick auf die Nutzung von digitaler...
Kategorien:
Filter Beschluss Organ
Mehr anzeigen